Von links / From left: Bakterien / Bacteria, Spirostomum teres, Epistylis entzii, Histriculus histrio (Teiler / Divider), Heliophrya minima
Startseite Technisches Büro für Ökologie / Homepage Consulting Engineering Office for Ecology Copyright Technisches Büro für Ökologie - Consulting Engineering Office for Ecology Impressum - Technisches Büro für Ökologie - Consulting Engineering Office for Ecology Lageplan Technisches Büro für Ökologie

Austrian Programme for Advanced Research and Technology Project 10940Datenbank über Hypotrichen Literatur / Database about literature of hypotrichsVorlesungen/Kurse von H Berger / Lectures/courses by H BergerH Berger ist Mitglied bei / H Berger is member ofKatalog der Ziliaten-Namen 1 Hypotrichen / Catalogue of ciliate names 1 HypotrichsProtected area / Nur für Mitglieder der  Önorm Arbeitsgruppe Gewässerökologie  Ciliaten (Protozoa)Forschungsprojekte von H Berger / Research Projects by H BergerPublikationen von H Berger / Publications by H BergerVerlag Helmut Berger, Salzburg / Publisher Helmut Berger, SalzburgSeltene Bücher / Rare BooksLeistungsübersicht / ServicesSystematische und nomenklatorische Zusammenfassung / Systematic and nomenclatural summary

last update 23.10.2007

Home / AGB/GTB

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Technischen Büros-Ingenieurbüros Österreichs

General Terms of Business of Austrian Consulting Engineers/Firms


Allgemeine Geschäftsbedingungen der Technischen Büros-Ingenieurbüros Österreichs

1.) Geltung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen
und Abweichungen

a) Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle gegenwärtigen und künftigen Verträge zwischen dem Auftraggeber und dem Technischen Büro-Ingenieurbüro.

b) Abweichungen von diesen Bedingungen und insbesondere auch Bedingungen des Auftraggebers gelten nur, wenn sie vom Technischen Büro-Ingenieurbüro ausdrücklich und schriftlich anerkannt und bestätigt werden.

2.) Angebote, Nebenabreden

a) Die Angebote des Technischen Büros-Ingenieurbüros sind, sofern nichts anderes angegeben ist, freibleibend und zwar hinsichtlich aller angegebenen Daten einschließlich des Honorars. Eine zwischen Anbotserstellung und Rechnungslegung erfolgte Änderung der Honorare in dem vom Fachverband Technische Büros-Ingenieurbüros herausgegebenen Honorarrichtlinien und Leistungsbildern berechtigt das Technische Büro-Ingenieurbüro zu einer entsprechenden Änderung des Honorars.

b ) Enthält eine Auftragsbestätigung des Technischen Büros-Ingenieurbüros Änderungen gegenüber dem Auftrag, so gelten diese als vom Auftraggeber genehmigt, sofern dieser nicht unverzüglich schriftlich widerspricht.

c) Vereinbarungen bedürfen grundsätzlich der Schriftform.

3.) Auftragserteilung

a) Art und Umfang der vereinbarten Leistung ergeben sich aus Vertrag, Vollmacht und diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

b) Änderungen und Ergänzungen des Auftrags bedürfen der schriftlichen Bestätigung durch das Technische Büro-Ingenieurbüro um Gegenstand des vorliegenden Vertragsverhältnisses zu werden.

c) Das Technische Büro-Ingenieurbüro verpflichtet sich zur ordnungsge-mäßen Durchführung des ihm erteilten Auftrags nach den allgemein anerkannten Regeln der Technik und den Grundsätzen der Wirtschaftlichkeit.

d) Das Technische Büro-Ingenieurbüro kann zur Vertragserfüllung andere entsprechend Befugte heranziehen und diesen im Namen und für Rechnung des Auftraggebers Aufträge erteilen. Das Technische Büro-Ingenieurbüro ist jedoch verpflichtet, den Auftraggeber von dieser Absicht schriftlich zu verständigen und dem Auftraggeber die Möglichkeit einzuräumen, dieser Auftragserteilung an einen Dritten binnen 10 Tagen zu widersprechen.

e) Das Technische Büro-Ingenieurbüro kann auch zur Vertragserfüllung andere entsprechend Befugte als Subplaner heranziehen und diesen im Namen und für Rechnung des Technischen Büros-Ingenieurbüros Aufträge erteilen.

Das Technische Büro-Ingenieurbüro ist jedoch verpflichtet den Auftrag-geber schriftlich zu verständigen, wenn es beabsichtigt, Aufträge durch einen Subplaner durchführen zu lassen, und dem Auftraggeber die Möglichkeit einzuräumen, dieser Auftragserteilung an den Subplaner binnen einer Woche zu widersprechen; in diesem Fall hat das Technische Büro-Ingenieurbüro den Auftrag selbst durchzuführen.

4.) Gewährleistung und Schadenersatz

a) Gewährleistungsansprüche können nur nach Mängelrügen erhoben werden, die ausschließlich durch eingeschriebenen Brief binnen 14 Tage ab Übergabe der Leistung oder Teilleistung zu erfolgen hat.

b) Ansprüche auf Wandlung und Preisminderung sind ausgeschlossen. Ansprüche auf Verbesserung bzw. Nachtrag des Fehlenden sind vom Technischen Büro-Ingenieurbüro innerhalb angemessener Frist, die im allgemeinen ein Drittel der für die Durchführung der Leistung vereinbarten Frist betragen soll, zu erfüllen. Ein Anspruch auf Verspätungsschaden kann innerhalb dieser Frist nicht geltend gemacht werden.

c) Das Technische Büro-Ingenieurbüro hat seine Leistungen mit der von ihm als Fachmann zu erwartenden Sorgfalt (§1299 ABGB) zu erbringen.

5.) Rücktritt vom Vertrag

a) Ein Rücktritt vom Vertrag ist nur aus wichtigem Grund zulässig.

b) Bei Verzug des Technischen Büros-Ingenieurbüros mit einer Leistung ist ein Rücktritt des Auftraggebers erst nach Setzen einer angemessenen Nachfrist möglich; die Nachfrist ist mit eingeschriebenem Brief zu setzen.

c) Bei Verzug des Auftraggebers bei einer Teilleistung oder einer vereinbarten Mitwirkungstätigkeit, der die Durchführung des Auftrages durch das Technische Büro-Ingenieurbüro unmöglich macht oder erheblich behindert, ist das Technische Büro-Ingenieurbüro zum Vertragsrücktritt berechtigt.

d) Bei berechtigtem Vertragsrücktritt behält das Technische Büro-Ingenieurbüro den Anspruch auf das gesamte vereinbarte Honorar, ebenso bei unberechtigtem Rücktritt des Auftraggebers. §1168 ABGB findet Anwendung. Bei berechtigtem Rücktritt des Auftraggebers sind von diesem die vom Technischen Büro-Ingenieurbüro erbrachten Leistungen zu honorieren.

6.) Honorar

a) Dem Honoraranspruch des Technischen Büros-Ingenieurbüros liegen die vom Fachverband Technischen Büros-Ingenieurbüros herausgegebenen Honorarrichtlinien und Leistungsbilder zugrunde. Die in Vertrag oder Vollmacht getroffenen besonderen Honorarvereinbarungen gehen diesen Honorarrichtlinien vor.

b) Sämtliche Honorare sind mangels abweichender Angaben in EURO erstellt.

c) In den angegebene Honorarbeträgen ist die Umsatzsteuer (Mehrwert-steuer) nicht enthalten, diese ist gesondert vom Auftraggeber zu bezahlen.

d) Die Kompensation mit allfälligen Gegenleistungen, aus welchem Grunde auch immer, ist unzulässig.

7.) Erfüllungsort

Erfüllungsort für alle Büroleistungen ist der Sitz des Technischen Büros-Ingenieurbüros.

8.) Geheimhaltung

a) Das Technische Büro-Ingenieurbüro ist zur Geheimhaltung aller vom Auftraggeber erteilten Informationen verpflichtet.

b) Das Technische Büro-Ingenieurbüro ist auch zur Geheimhaltung seiner Planungstätigkeit verpflichtet, wenn und solange der Auftraggeber an dieser Geheimhaltung ein berechtigtes Interesse hat. Nach Durchführung des Auftrages ist das Technische Büro-Ingenieurbüro berechtigt, das vertragsgegenständliche Werk gänzlich oder teilweise zu Werbezwecken zu veröffentlichen, soferne vertraglich nichts anderes vereinbart ist.

9.) Schutz der Pläne

Pläne, Prospekte, Berichte, Technische Unterlagen und dgl. Des Technischen Büros-Ingenieurbüros sind urheberrechtlich geschützt. Jede gänzliche oder teilweise Veröffentlichung ist nur mit Zustimmung des Technischen Büros-Ingenieurbüros zulässig; ebenso die Weitergabe und die wiederholte Nutzung, durch Dritte oder den Auftraggeber selbst.

Das Technische Büro-Ingenieurbüro ist berechtigt, der Auftraggeber verpflichtet, bei Veröffentlichungen und Bekanntmachungen über das Projekt den Namen (Firma, Geschäftsbezeichung) des Technischen Büros-Ingenieurbüros anzugeben.

10.) Im Anwendungsbereich des Konsumentenschutzes gelten dessen
zwingende Bestimmungen

Die Kompensation mit allfälligen Gegenforderungen ist unzulässig, es sei denn, sie stünden im rechtlichen Zusammenhang mit der Honorarverbindlichkeit, wären gerichtlich festgestellt oder vom Technischen Büro-Ingenieurbüro anerkannt.

11.) Rechtswahl, Gerichtsstand

a) Für Verträge zwischen Auftraggeber und Technischem Büro-Ingenieur-büro kommt ausschließlich österreichisches Recht zur Anwendung.

Für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag wird die Zuständigkeit des sachlich zuständigen Gerichts am Sitz des Technischen Büros-Ingenieurbüros vereinbart.

 

Top


General Terms of Business of Austrian Consulting Engineers/Firms

1.) The validity of the General Terms of Business and exceptions thereto

a) The following General Terms of Business shall apply to all current and future contracts between the Client and the Consulting Engineer/Firm.

b) Exceptions to these Terms of Business and, in particular, also terms of business laid down by the Client shall only apply if they have been expressly agreed to and confirmed in writing by the Consulting Engineer/Firm.

2.) Offers, subsidiary agreements

a) Unless stated otherwise, offers made by the Consulting Engineer/Firm shall be subject to change with regard to all data stated therein, including the fee. Any change in the fees specified in the Fee Guidelines and Service Profiles published by the Fachverband Technische Büros-Ingenieurbüros (Association of Consulting Engineers) between the time of an offer and the time account is rendered shall entitle the Consulting Engineer/Firm to alter the fee accordingly.

b ) If an order confirmation by the Consulting Engineer/Firm deviates from the order, the deviation shall be deemed to be acceptable to the Client if the Client does not promptly state disagreement in writing.

c) Agreements shall generally require written form.

3.) The placing of orders

a) The nature and scope of the agreed services shall be as specified by the Contract, the Power of Attorney and these General Terms of Business.

b) Alterations and additions to the order must be confirmed by the Consulting Engineer/Firm in writing to become part of the contractual relationship in question.

c) The Consulting Engineer/Firm undertakes to execute the order as placed properly, in conformity with generally accepted engineering standards and in accordance with the principles of economic efficiency.

d) In the completion of the Contract, the Consulting Engineer/Firm can enlist the services of others who possess the necessary competence and place orders with them on behalf of and for the account of the Client. The Consulting Engineer/Firm shall however be obliged to inform the Client in writing of that intention and to give the Client the possibility of objecting within 10 days to the placing of such an order with a third party.

e) In the completion of the Contract, the Consulting Engineer/Firm can also enlist the services of others who possess the necessary competence as sub-planners and place orders with them on behalf of and for the account of the Consulting Engineer/Firm.

The Consulting Engineer/Firm shall however be obliged to inform the Client in writing of its intention to have orders carried out by a sub-planner and to give the Client the possibility of objecting within one week to the placing of such an order with the sub-planner. In the event of objection, the Consulting Engineer/Firm shall execute the order him/her/itself.

4.) Warranties and damages

a) Warranty claims can only be lodged after a notification of deficiencies has been made. Such a notification of deficiencies must be made by registered letter within 14 days of the time the work or part of the work is delivered.

b) Claims for cancellation of the contract or a reduction in price shall be barred. The Consulting Engineer/Firm shall satisfy claims for the remedying of defects or the subsequent completion of omitted work within a reasonable period of, in general, one third of the period agreed for the execution of the order. Claims for compensation for damage caused by delay cannot be asserted within that period.

c) The Consulting Engineer/Firm shall render services with the care that can be expected of the Consulting Engineer/Firm as an expert (§1299 ABGB: Austrian general civil code).

5) Revocation of the Contract

a) Revocation of the Contract shall only be permitted for grave and weighty reasons.

b) In the event of a delay in performance on the part of the Consulting Engineer/Firm, the Client can only revoke the Contract after a reasonable period of grace to be set by registered letter.

c) In the event of a delay in part performance or agreed co-performance on the part of the Client that makes it impossible for the Consulting Engineer/Firm to execute the order or significantly hampers the Consulting Engineer/Firm therein, the Consulting Engineer/Firm shall be entitled to revoke the Contract.

d) In the event of justified revocation of the Contract by the Consulting Engineer/Firm, the Consulting Engineer/Firm shall remain entitled to the entirety of the agreed fee. That shall also be the case in the event of unjustified revocation by the Client. § 1168 ABGB shall be applicable. In the event of justified revocation by the Client, the Client shall pay for services rendered by the Consulting Engineer/Firm.

6.) Fee

a) The Fee Guidelines and Service Profiles published by the Fachverband Technische Büros-Ingenieurbüros (Association of Consulting Engineers) shall constitute the basis for the entitlement of the Consulting Engineer/Firm to a fee. Special arrangements regarding the fee as contained in the Contract or the Power of Attorney shall take precedence over those Fee Guidelines.

b) Unless otherwise agreed, all fees shall be denominated in Euro.

c) The specified fees do not contain sales (value added) tax. That shall be paid by the Client as a separate item.

d) It shall not for any reason whatsoever be permissible to offset the fee against counterclaims.

7.) Place of performance

The place of performance with regard to any office services shall be the principal place of business of the Consulting Engineer/Firm.

8.) Maintenance of secrecy

a) The Consulting Engineer/Firm shall be obliged to secrecy with regard to any information divulged by the Client.

b) The Consulting Engineer/Firm shall also be obliged to secrecy with regard to the Consulting Engineer’s/Firm’s planning activities if and for as long as the Client has a legitimate interest in such secrecy. When the order has been executed, the Consulting Engineer/Firm shall be entitled to publish the work that is the subject matter of the Contract either as a whole or in part for advertising purposes unless it has been contractually otherwise agreed.

9.) The protection of plans

The Consulting Engineer’s/Firm’s plans, brochures, reports, technical documentation and similar material are protected by copyright. Such material may not be published either as a whole or in part without the consent of the Consulting Engineer/Firm. The same shall apply to the passing on or repeated use of such material by third parties or by the Client.

The Consulting Engineer/Firm shall be entitled to place the Client under an obligation to make known the identity of the Consulting Engineer/Firm (company, trade name) in the event of publications or announcements about to the project.

10.) The mandatory provisions of the Konsumentenschutzgesetz (consumer protection act) shall apply within its scope.

It shall not be permissible to offset claims with any counterclaims unless they stand in a legal connection to the outstanding fee, have been declared in court or have been allowed by the Consulting Engineer/Firm.

11.) Choice of law and legal venue

a) Austrian law shall apply exclusively to contracts between the Client and the Consulting Engineer/Firm.

The court with jurisdiction over the subject matter at the principal place of business of the Consulting Engineer/Firm shall be agreed to have competence with regard to all disputes under this Contract.

Top


Dr Helmut BERGER
Consulting Engineering Office for Ecology - Technisches Büro für Ökologie
Radetzkystrasse 10, 5020 Salzburg, Austria, Europe
Phone +43-(0)662-432538; Fax +43-(0)662-443139; email office@protozoology.com; http://www.protozoology.com